MONTAGE UND PFLEGE

Hier sind alle Schritte gemäß unserer Montageanleitung aufgeführt. Bitte lesen Sie die gesamte Anleitung, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

Die Montageanleitung lässt sich auch als PDF-Datei herunterladen.

Vorbereitungen

Falls ein Fachmann beauftragt wird, muss auch dieser vor Beginn der Montage die gesamte Montageanleitung lesen. NQD haftet nicht für offensichtliche Mängel oder Verluste, die vor Montagebeginn hätten festgestellt werden können. Bewahren Sie die Smartwall-Lamellen bis zum Montagezeitpunkt in der Verpackung auf. Legen Sie die ungeöffnete Verpackung mindestens 36 Stunden vorher in den Raum, in dem Smartwall angebracht werden soll, damit sich das Material akklimatisiert. An der Langseite ist Smartwall mit 0,5 mm Zwischenraum zu montieren, da sich das Holz je nach Jahreszeit ausdehnt und zusammenzieht. Die Stirnseiten können direkt aneinander montiert werden. 

Smartwall ist für die beständige Haftung an grundierten oder gestrichenen Oberflächen konstruiert. Die Oberfläche muss trocken, sauber, frei von Rissen und Unebenheiten sowie grundiert oder fertig gestrichen sein. Die Oberfläche muss eben sein, Abweichungen von mehr als 4 mm per Lamellenlänge (1200 mm) sind vor der Montage zu beheben. Besondere Aufmerksamkeit ist bei Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit und bei nicht ganz senkrechten Wandflächen geboten. Wenn die Luftfeuchtigkeit 55 % übersteigt, empfiehlt sich der Einsatz eines Entfeuchters. Bei nicht senkrechten Wandflächen ist Smartwall mit Stiften zu befestigen.

Akklimatisieren Sie die Smartwall-Lamellen.

• Bereiten Sie die Wandoberfläche vor, indem Sie Defekte wie lose Tapete und Farbe entfernen.

• Entfernen Sie Nägel oder andere vorstehende Gegenstände von der Oberfläche.

• Reinigen Sie die Oberfläche, indem Sie eventuellen losen Schmutz oder Staub entfernen.

• Nehmen Sie eventuelle Leisten ab. Diese können nach der Installation von Smartwall wieder angebracht werden.

• Falls die Oberfläche kürzlich gestrichen oder grundiert wurde, muss sie bei der Installation gänzlich trocken sein.

 Smartwall für die Anbringung in Innenräumen

Smartwall eignet sich nur für den Einsatz in Innenräumen mit normalem Raumklima.

Smartwall ist nur für die Anbringung in Räumen ausgelegt, in denen das ganze Jahr über eine gleichbleibende Temperatur und Luftfeuchtigkeit herrscht.

• Wir empfehlen, dass Sie die Wand, die erneuert werden soll, in einem passenden Farbton streichen, siehe Farbcodes auf unserer Website: http://www.mysmartwall.com/Montering-och-underhaall.

• Für ein optimales Ergebnis empfiehlt sich eine Raumtemperatur von 18 – 22°C und eine Feuchtigkeit von 35% – 55% rF.

• Die Wandfläche, an der Smartwall angebracht werden soll, muss gänzlich trocken sein. Wenn die Oberflächenfeuchtigkeit 9 % überschreitet oder die Raumtemperatur 15°C unterschreitet, raten wir von einer Installation ab. Vor der Montage von Smartwall muss die Farbe auf der neugestrichenen Wand völlig durchgehärtet sein, was 3 – 4 Wochen dauert. Folgen Sie den Empfehlungen des Herstellers der Farbe. 

Arbeiten mit Smartwall

Smartwall besteht aus Massivholzlamellen. Sie sind mit drei selbsthaftenden Klebestreifen mit starker Haftfähigkeit versehen. Jede einzelne Lamelle ist handgearbeitet und empfindlich gegen Schläge und Stöße. Sie darf nicht zerbrochen werden. Auf der Rückseite von Smartwall befinden sich zwei gesägte Nuten, zur besseren Flexibilität bei eventuellen Unebenheiten.

Smartwall wurde unter Beibehaltung der natürlichen Holzstruktur gefertigt. Daher beinhaltet Smartwall eine Vielfalt von Rissen, Astlöchern, Farb- und Oberflächenvariationen, die sich je nach Produkt und Paket unterscheiden.

• Ca. 40 % der Lamellen haben offene Astlöcher.

• Ca. 90 % der Lamellen haben Äste ohne Loch.

• Ca. 10 % der Lamellen haben natürliche Risse.

Bei Auftreten von unpassenden Rissen und Astlöchern können die unerwünschten Bereiche der Lamelle abgesägt werden, siehe Abbildung rechts.

Smartwall ist montagefertig und kann direkt aus der Verpackung angebracht werden. Jede Verpackung enthält sog. geteilte Smartwall-Lamellen, die verwendet werden, um ein natürliches Muster mit verteilten Stößen zu erzielen.

Bei der Montage von Smartwall werden übliche Holzbearbeitungswerkzeuge eingesetzt. Lamellen sind immer zuzusägen, bevor der Schutzfilm des Klebebands abgezogen wird, damit sich die Haftfähigkeit nicht verschlechtert.

Falls die Farbe der Wandoberfläche vom Farbton der Lamellen abweicht, empfehlen wir, die Wandfläche vor der Anbringung von Smartwall in einer passenden Farbe zu streichen. Siehe geeignete Farben unter: http://www.mysmartwall.com/wallcolor

Siehe Beispiele für die Anbringung von Smartwall und Anwendungsbereiche: http://www.mysmartwall.com/design

Falls die Farbe der Wandoberfläche vom Farbton der Lamellen abweicht, empfehlen wir, die Wandfläche vor der Anbringung von Smartwall in einer passenden Farbe zu streichen. Siehe nachstehende RAL-Tabelle.

RAL Smartwall DE 

Rome: 7030

Bern: 9004, 8022

Madrid: 6008, 7021

Lisbon: 7004, 7047

Cologne: 9003, 1001

Paris: 7074, 7043